Abstimmungsergebnisse

1 Teilhabe und Freiheit


1.

Zu 2. An sich tolle Idee und vollkommen richtig und unterstützenswert. Jedoch außerhalb des privaten Raumes müssten wir ein komplett anderes System dafür haben. Dazu taugt das Kapital nicht. Außer es rentiert sich, wie bei "kreativen" Einrichtungen, Institutionen und Arbeitsstätten.


2.

Selbst erleben, was ich durch Teilhabe und Mitbestimmung bewirken kann ist bestes Mittel auch in Zukunft motiviert zu sein, sich zu beteiligen.


3.

Und eben doch muss es Einschränkungen geben, es gibt Menschen in unserer Gesellschaft die noch nicht oder nicht mehr in der Lage sind sich selbstständig eine differenzierte Meinung zu bilden. Diese Menschen benötigen die Entsprechende Bildung oder Fürsorge um dies zu erreichen, Politische Bildung!


4.

Voraussetzung für Teilhabe ist eine verständliche Sprache über z.B. politische Themen. Politiker*innen brauchen sich nicht über Desinteresse wundern, wenn nicht rüberkommt, um was es eigentlich geht.


5.

Meiner Meinung nach wäre eine (mit Hilfsmitteln für Kinder bereitgestellte) Wahl eine Möglichkeit für sich, sich ihre eigene Meinung zu bilden! Deshalb spreche ich mich für ein Wahlrecht ohne Altersgrenze aus.


6.

Zu 1. Ja, ich weiß, dass auch Erwachsene leicht zu beeinflussen sind, aber Kinder und Jugendliche können meiner eigenen Erfahrungen nach noch viel leichter beeinflusst werden.


7.

Wir müssen weg von dieser repräsentativen Pseudodemokratie! Wir brauchen Volksvertreter, die bereit sind ihren Wählern regelmäßig Rede und Antwort zu stehen. Wir brauchen mehr Volksentscheide und wir brauchen ein Vetorecht um Entscheidungen der Bundesregierung zu stoppen.